top of page

Was sind Stressoren?

Aktualisiert: 24. Sept. 2022

Stressoren sind Ereignisse (Stressauslöser) die das Potential haben, in dir Stress auszulösen. Es gibt verschiedene Arten von Stressoren.


Akut, zeitlich begrenzte Stressoren: Wenn Du z.B. dein Kind in den Kindergarten/ in die Schule zu bringen musst, ihr heute habt aber länger als sonst für alles gebraucht habt und du weißt, dass du zu spät zur Arbeit kommen wirst und die Besprechnung dann schon gestartet hat oder eine Kollegin wartet oder... Wichtig dabei ist: Diese Situationen sind zeitlich begrenzt. Sie erreichen kurzfristig einen Höhepunkt und flachen dann auch wieder ab.


Vorhersehbarer Stressoren: Eine Prüfung steht an, ein Vorstellungsgespräch, die Gehaltsverhandlung mit Vorgesetzten, ein Konfliktgespräch mit einem Kollegen, das erste Mal die Eltern der Liebsten/ des Liebsten kennenlernen oder ...Diese Situationen sind auf eine Art natürlich. Vor allem aber sind sie vorhersehbar.


Stress der sich nicht verhindern lässt: Ein plötzlicher Todesfall, eine Naturkatastrophe. Situationen auf die wir wirklich keinen Einfluss haben.


Chronischer Stressor: Eine Belastung die sich auf längere Zeit hin erstreckt. Die Grundbelastung ist schon relativ hoch und dazu kommen immer wieder Situationen in denen der Druck zusätzlich steigt. Auch wenn er wieder sinkt, steigt er doch wieder an. Pflegeen eines Elternteils. Eine konfliktbeladene Trennung mit Scheidung, Auseinandersetzungen um das Sorgerecht der Kinder, der Job der stresst, eine Krankheit, finanzielle Sorgen.


Stress aus der Vergangenheit: Hierzu gehören traumatische Ereignisse in der Lebensbiografie. Krieg, Missbrauch, Gewalterfahrung. Das Ereignis liegt vielleicht schon weit in der Vergangenheit. Trotzdem kommt durch bestimmte Auslöser die Erinnerung an das Ereignis, den erlebten Schmerz, das Trauma wieder auf. Der Körper befindet sich dann ganz unmittelbar wieder in dem bereits Erlebten


Klar ersichtlich wird hier, dass wir Stress nicht wirklich gänzlich vermeiden können. Er gehört mehr oder weniger zum Leben. Die Frage die noch offen bleibt ist, wie wir uns bestens rüsten können um damit umzugehen. Wie wir unsere Resilienz, oder unsere Handlungsstrategien erweitern können um trotz Stress gesund zu bleiben.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page